» Home

 

     Das Baudenkmal "Pfortmühle"

    - 1877 brachte der Unternehmer Friedrich Wilhelm Meyer die städtische, fünf Jahre zuvor durch Brand völlig zerstörte "Pfortmühle" in seinen Besitz, die er neu errichtete und mit drei Turbinen ausrüstete. 1894/95 erfolgte der totale Neubau der Pfortmühle durch den hannoverschen Architekten Lingemann. Somit wurde im Jahre 1912 erstmals elektrische Energie unter Einsatz von wassergetriebenen Turbinen erzeugt. Die Pfortmühle war auch Teil eines industriell genutzten Gebäudekomplexes, zu dem auch Lager- und Speichergebäude und eine LKW-Großgarage gehörten. Dank der städtebaulichen Sanierung der "Pfortmühle", die 1990 abgeschlossen war, ist es heute möglich in den historischen Räumen des Restaurants "Böhmerwald" angenehm und gut zu speisen oder die gut ausgestattete Stadtbücherei zu besuchen. Im Sommer können wir auch das Terrassen-Café auf der weserseitigen Promenade präsentieren.
     Über unseren Restauranat

    - Genießen Sie einen Hauch "böhmische Atmosphäre"! Die Küche des Böhmerwald-Restaurant verwöhnt Sie mit böhmischen Gerichten und internationalen Grillspezialitäten. Unsere Gäste erleben in der Pfortmühle ein Industriedenkmal hautnah.
    - 140 Sitzplätze und direkte Lage an der Altstadt & ECE Center.
    - In unserem Terrassen-Cafe mit Biergarten erleben Sie den Panoramablick direkt auf den  Berg des Klütes. direkt an der Wesser.
    - Unser Restaurant ist durch seine günstige Lage sehr geeignet für Bus- und Reisegesellschaften!

 

www.Boehmerwald-Restaurant.de